DE |  ENRU    

Persönliches

Ich wurde 1953 in Ungarn als Sohn eines evangelischen Pfarrers und einer Religionslehrerin geboren. Ein fürsorgliches Elternhaus, das mich sehr stark prägte. Meine Familie übersiedelte 1956 nach Österreich, wo ich 1971 am Bundesrealgymnasium Oberschützen mit ausgezeichnetem Erfolg maturierte. Schon während meiner Schulzeit war ich von den Fortschritten und Möglichkeiten der Medizin fasziniert und beschloss diesen Studienweg einzuschlagen.

Im Juni 1978 promovierte ich zum Doktor der gesamten Heilkunde. Es stand für mich sehr bald fest, dass ich Chirurg werden möchte und schon 1979 begann ich mit der Facharzt-Ausbildung, wobei ich im selben Jahr meine erste Operation - eine Blinddarm-Operation - durchführte. 1982 kam ich als Universitätsassistent ans AKH Wien und 1987 approbierte ich als Facharzt für Chirurgie. Sechs Jahre danach erhielt ich mein Facharztdiplom für Gefäßchirurgie.

Auf der Suche nach dem höchsten Level der Ausbildung absolvierte ich zahlreiche Auslandsaufenthalte, um mein Wissen zu vertiefen – unter anderem hospitierte ich am St. Mark´s Hospital in London, an der Mayo-Clinik und an der Cleveland-Clinik. 1994 wurde ich habilitiert. 1997 wurde ich zum Außerordentlichen Universitätsprofessor ernannt, und seit 2005 bin ich stellvertretender Leiter der Abteilung für Allgemeinchirurgie an der Universitätsklinik in Wien. Neben zahlreichen Auszeichnungen im In- und Ausland wurde mir im Jahr 2012 aufgrund meiner Leistungen im medizinischen Bereich das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien verliehen.

In meiner Freizeit bin ich leidenschaftlicher Golfer und Präsident des Fußballvereins UFC Siget. Gemeinsam mit guten Freunden unterstütze ich zahlreiche karitative Einrichtungen wie ein Schulprojekt in Moldawien, das Pater-Sporschill-Projekt „Elijah“ in Rumänien sowie die Diakonie Gallneunkirchen, wo Werkstätten für behinderte Menschen gefördert werden. Als Pastorensohn war ich seit meiner Kindheit in enger Verbindung mit der Diakonie, wo die Zuwendung zum Menschen groß geschrieben wird. Eine Zuwendung, die für mich in meinem Beruf auch heute noch den höchsten Stellenwert einnimmt.

TOP